Referenzen | Hintergrund | In eigener Sache | Copyright und Nutzung | Vergangenheit (bis 2008) | Gegenwart (nach 2008) |

Impressum

"Lilawinkel.de" und "jwhistory research & studies, 1996–2008, and today" sind private Initiativen und nichtkom­merzielle Marken mit ihren Web­seiten (z.B. www.standfirm.de, www.jwhistory.net und www.jwhistory.de) des unten genannten Web­masters und nach 2008 freien Autors und Heimat­forschers Johannes Stephan Wrobel, Deutschland. Die Webseiten werden aus eigenen privaten Mitteln finanziert. Diese Webseiten sind zu Bildungs-, Forschungs- und Nachschlagezwecken der Geschichte und dem Andenken religiös Verfolgter unter der national­sozia­listischen und der kommu­nistischen Diktatur gewidmet, insbesondere www.lilawinkel.de (jwhistory, Teil I - Manuskripte und Ressourcen) dient biblio­grafischen (wie jwhistory, Teil II - Zitate und weitere Quellen) und auto­bio­grafischen Zwecken ihres Betreibers. Nach 2008 schließt die Marke und Initiative "jwhistory research & studies" die Forschungen und literarische Arbeiten des Verfassers zu allen Opfergruppen im Nationalsozialismus mit regionalem Bezug zu Oberbayern mit Schwerpunkt Südost-Oberbayern und Salzburg ein, die folglich nicht unter den Oberbegriff "Lila Winkel" (KZ-Häftlingswinkel) und die Themen der Lilawinkel.de-Seiten fallen und folglich separat behandelt und veröffentlicht werden.

"lilawinkel.de" and "jwhistory research & studies, 1996–2008, and today," are private non-profit initiatives by jswrobel (jw), the below mentioned web­master and author (researcher and writer) in Germany

Textstand (aktualisiert) / Date (last update): 11. Februar 2024 (refresh) [Datum].

Betreiber dieser Home­page (laut § 5 des TMG) und Referenzen:

Johannes Wrobel, Johannes S. Wrobel (jswrobel, jw)
(Johannes Stephan Wrobel; auch Stephan Wrobel, besonders nach 2008*)
Augustinerstraße 11, 83395 Freilassing, Deutschland


* wie von Google indexiert; beide Vornamen des Verfassers – Johannes und Stephan – sind privat und öffentlich in Gebrauch (jswrobel = jw = jwhistory; Pseudonym "Stephan Castellio", z.B. als Google Local Guide/Google Maps, Foto "Augen-Blicke" auf Facebook u.a., vgl. "Namen").

Researcher Identification Code (ORCID-iD):
Weitere Referenzen:

Deutsche National­bibliothek: https://d-nb.info/gnd/1211495302

Library of Congress (Washington D.C.) https://lccn.loc.gov/no2004045437

Google Scholar: https://scholar.google.com/citations?user=gmUTG4gAAAAJ&hl

United States Holocaust Memorial Museum (Washington D.C.): Library, Collection

Arbeitsgemeinschaft Gedenk­stätten­bibliotheken (AGGB): AGGB-Katalog

Heimatkundliche Forschungen (Gegenwart): Tageszeitung/Stadtportal




Hintergrund: Der Webmaster Johannes S. Wrobel war Gründer (Anfang 1996) und bis November 2008 Leiter des "Geschichts­archivs" (Samm­lungen und Statistiken zu Verfolgten unter den Diktaturen sowie zur Geschichte der Religions­gemeinschaft in Deutschland, folglich kein generelles oder allum­fasendes Archiv der Religions­organisation) in Wiesbaden und Selters/Taunus bei der Wachtturm-Gesellschaft der Zeugen Jehovas (Bibel­forscher, Jehovas Zeugen; Jehovah's Witnesses; Watchtower Society, Germany branch) in Deutschland zur Verfolgungs­geschichte im National­sozialismus (1933 – 1945) und in der SBZ/DDR (1945 – 1990) | Seit der frei­willigen Aufgabe seiner offiziellen Tätig­keiten (er war zudem lang­jähriger anonymer Mitar­beiter der haus­internen Redaktions­abteilung) und dem Wegzug von Selters/Taunus ist er freier Autor und Heimat­forscher. Siehe hier "Über den Verfasser und Hinter­gründe".

| Independent researcher & author today; founder (1996), director, and head of the "Watchtower History Archives" (collections about persecuted members of the victim group under National Socialism and communism in Germany, including other countries, not of their religious organization in general) of Jehovah's Wit­nesses in Germany from 1996 to November 2008.


In eigener Sache. Die privaten, nichtkommerziellen "lilawinkel.de - jwhistory"-Web­seiten und Marken werden aus eigenen privaten Mitteln finanziert, dienen der zeit­geschichts­kundlichen Bildung und Forschung sowie biblio­grafischen und auto­bio­grafischen Zwecken ihres Betreibers und sind der Geschichte sowie dem Andenken religiös Verfolgter unter der nationalsozialistischen und der kommunistischen Diktatur gewidmet.

Die Manuskripte der "Initiativen gegen das Ver­gessen" können erst jetzt, viele Jahre nach dem hier doku­mentierten Zeit­raum 1996 bis 2008 für die Referate und veröffent­lichten Texte des Ver­fassers zur Verfolgungs­thematik unter dem NS- und SED-Regime zusam­men­gestellt werden und hatten vorerst strukturell Entwurfs-Charakter – unge­achtet dessen stand und steht der aktuelle Arbeits­stand jeweils bereits online. Die Seiten werden soweit geplant in weiteren Schritten nach und nach mit Bemer­kungen, Hinter­grund­informationen und ggf. Bilder und Videos erweitert, wie hier auf der Startseite erwähnt. (Die Be­schränkung in der Regel auf Texte des Ver­fassers soll dabei keine Wertung darstellen, sondern hat urheber­rechtliche Gründe, wobei die Verfüg­barkeit ebenso die ausschlag­gebende Rolle spielt. Siehe den Hinweis unter "Provenienz".) Als nicht­kom­merzielle Marken und Label mit Ordnungs­funktion dienen dafür die Be­zeichnungen "lilawinkel.de" und "jwhistory research and studies".




Urheberrecht, Copyright und Nutzungs­bedingungen meiner namentlich gekennzeichneten Werke als Text- und Bild­autor

Aktualisierte Fassung vom 8.02.2024, 16:10 Uhr [Datum, Uhrzeit] (Refresh mit  "⟳", F5 oder Ctrl+R)

Urheberrecht, Copyright, Gerichtsstand

© 1994 – 2024 Johannes S. Wrobel (Johannes Stephan Wrobel), Germany (verkürzt/abbreviated: jswrobel), lilawinkel.de, Alle Rechte vorbehalten | All Rights Reserved. Gerichts­stand/jurisdiction: 83410 Laufen und/oder 83278 Traunstein, Deutschland.

Bedingte Kopiererlaubnis

Diese Erlaubnis, die in den folgenden Absätzen erläutert wird, erteile ich als Text- und Bild­autor, Urheber und Web­master von www.lilawinkel.de, im fol­genden auch "Ver­fasser" und verkürzt "jswrobel" genannt.

Bei dieser Erklärung geht es um meine Text- und Bild­werke, die mit "Johannes S. Wrobel" (Johannes Stephan Wrobel), "Johan­nes Wrobel" (bei Fotos verkürzt: "jswrobel, lilawinkel.de") oder "Stephan Wrobel" namentlich gekenn­zeichnet sind. Folglich sind dabei alle meine Manuskripte, Texte und Fotos, die in der Ver­gangenheit (d.h. zwischen 1979 und 2008) durch gewisse Heraus­geber in den Ver­einigten Staaten und Deutschland anonym (d.h. ohne Nennung meines Namens) in Englisch, Deutsch und anderen Sprachen in ihren welt­weit erschei­nenden Publi­kationen veröffentlicht worden sind, aus­drücklich aus­genommen und nicht Gegen­stand dieser Erklärung über die Nutzung meiner Text- und Bild­werke auf www.lilawinkel.de.

Hiermit gestatte ich und stimme zu, dass meine namentlich gekenn­zeichneten und auf meinen Web­seiten gezeigten und be­sprochenen oder ver­linkten Manus­kripte, Texte, Fotos, Bilder und Videos für private (d.h. per­sönliche) oder gemein­nützige (d.h. nicht­kommerzielle) Zwecke in Bildung, Schule, Forschung und Wissen­schaft jeweils mit Herkunfts- oder Quellen­angabe, wie unten näher be­schrieben, für Unter­richts- (teaching), Aus­stellungs- (exhibition) und Nach­schlage­zwecke (reference purposes) in Bildungs­stätten, wie Schulen, Gedenk­stätten, Biblio­theken, Archiven und Museen kostenfrei zu nutzen, das heißt nicht nur teil­weise, sondern bei Bedarf auch voll­ständig zu zitieren, zu kopieren oder bei Bedarf in unbe­grenzter Zahl zu ver­vielfältigen.

Die Herkunfts­angabe lautet "Johannes S. Wrobel, www.lilawinkel.de [nach Möglichkeit im Einzelfall mit dem vollständigen Permalink oder URL, wie jeweils beim Manuskript angegeben]" oder bei Fotos, Video­clips und der­gleichen verkürzt "jswrobel, lilawinkel.de". Die biblio­grafische Quellen­angabe lautet, wie allge­mein üblich, gemäß der ana­logen Druck­version (siehe jeweils bei einem Manuskript unter "Quellen­angabe") und sollte nach Möglichkeit berück­sichtigt werden, wofür ich mich im voraus bedanke.

Mein Urheber­recht und Copy­right als Text- und Bild­autor bleibt grund­sätzlich für alle meine namentlich veröf­fentlichten Text- und Bild­werke bestehen.

Der urheber­rechtliche Schutz fremder (d.h. anderer als die meiner eigenen) Bild­werke auf meinen Internet-Seiten ist eben­falls grundsätzlich zu beachten.

Keine Kopier­erlaubnis besteht für meine als "Bild­zitate" (mit innerem Bezug zwischen Manuskriptext und Bild, §51, Nr. 1 UrhG, siehe unten) auf "lilawinkel.de – jwhistory, Teil I - Manuskripte und Res­sourcen" (und "lilawinkel.de – jwhistory.net, Teil II - Zitate und weitere Quellen") ver­wendeten Scans oder Fotos von Seiten aus analogen Druck­werken, ein­schließlich dort gezeigter Bilder. Das schließt auch Down­loads und Screen­shots von digitalen öffent­lichen Nachrichten­quellen ein (Presse und Rund­funk), die innerhalb meiner Werke neben dem Zweck des Zitierens eine "Beleg­funktion" haben, wie nach­folgend unter "'Bildzitate', 'Belegfunktion', fremde Bildrechte u.a." weiter aus­geführt wird.

Gezeichnet und verantwortlich für diese Erklärung und den folgenden Teil "Bildzitate", "Belegfunktion", fremde Bildrechte u.a. (Name, Ort, Datum/Uhrzeit [aktua­lisierte Fas­sung]):

Johannes S. Wrobel (Johannes Stephan Wrobel), Freilassing/Bayern, Deutschland, 8. Februar 2024, 16:10 Uhr.

"Bildzitate", "Belegfunktion", fremde Bildrechte u.a.

Meine "Bildzitate" zeigen haupt­sächlich die ursprünglich von mir als Ver­fasser und Ur­heber (jswrobel) in der Ver­gangenheit bis 2008 bei Heraus­gebern und Verlagen honorar- und ver­gütungsfrei einge­reichten namentlich gekenn­zeichneten Manus­kripte oder Texte, die sie danach in ge­druckter Form analog ver­öffentlicht haben. Die "Bild­zitate" können auch Wieder­gaben aus Presse und Rund­funk zu der be­sprochenen Thematik sein.

In der redak­tionellen Kom­mentierung auf www.lilawinkel.de meiner in der Ver­gangenheit bis 2008 generierten und namentlich gekenn­zeichneten Referate, Reden und Manus­kripte haben "Bild­zitate" einen inneren Bezug zwischen Manuskriptext und Bild (§51, Nr. 1 UrhG) als "Beleg­funktion" und Nach­weis der Veröffent­lichung oder sie dienen der Illus­tration und Erläu­terung eines behandelten Sach­verhalts oder Ereignisses ("Event") in Ver­bindung mit einem behan­delten Manuskript. Die "Bild­zitate", wobei es sich um Scans, Fotos und Screen­shots sowie Video­clips handeln kann, werden jeweils mit Herkunfts- und Bild­nachweis zu Nach­schlage­zwecken, jedoch ohne Kopier- und Download­erlaubnis auf meinen Web­seiten abgebildet.

Fremde Bildrechte (durch Dritte): Wird bei einem Bild­nachweis (photo credit) ein anderer Rechte­inhaber als "jswrobel" genannt (dazu zählt zum Beispiel "Foto: Privat" oder "© Privat"), dann besteht in der Regel eben­falls keine Ver­wertungs­erlaubnis, sofern das Bild nicht "gemein­frei" ist. Sollten Sie für ein Bild Interesse haben, bei dem als Bild­nachweis ein fremder Copyright-Inhaber, also nicht "jswrobel" genannt wird, dann ist nur beim be­nannten Copyright-Inhaber und nicht bei mir, dem Autor des be­sprochenen Manus­kripts, eben so wenig durch mich, die Er­laubnis für eine Ver­wertung bzw. Nutzung des Fotos (und bei Bedarf eine bessere Bild­qualität) zu er­fragen, was ich zu meiner Ent­lastung bitte zu beachten. Vielen Dank.

Kommerzielle Nutzung durch Dritte (z.B. Verlage und Internet-Firmen): Eine gewünschte Nutzung meiner nament­lich gekenn­zeichneten Text- und Bild­werke zum Zweck einer digitalen oder analogen Ver­öffent­lichung für die ein Ent­geld, eine Nutzungs­gebühr oder der­gleichen erhoben werden soll, hier als "kommerzielle Nutzung" bezeichnet, bedarf aus­drücklich der schriftlich erteilten Geneh­migung, der eine schrift­liche An­frage bei mir als Rechte­inhaber und Ur­heber voraus­gegangen ist.

Terms of use in English (summery). [reserved / is being worked on] The above German text applies (copying permission for my manuscripts by name; no copying permission for scans from printed works; and other subjects).





Johannes S. Wrobel
(Johannes Stephan Wrobel, jswrobel,
auch: Stephan Wrobel)


Vergangenheit (bis 2008): West-Berlin; Wiesbaden, Selters/Taunus (1972–2008)
Researcher & writer since 1979 (volunteer working at Watchtower Germany branch, Wiesbaden and Selters/Taunus), founder (1996) and head of the Watchtower History Archive of Jehovah's Witnesses in Germany (persecution under dictatorships), historical publications 1996–2008. lilawinkel.de – jwhistory research & studies (private non-commercial initiatives), 1996–2008, and today.


Webseiten (Auswahl): www.jwhistory.net (research & studies, 1996-2008, Zitate und weitere Quellen), www.lilawinkel.de (research & studies, 1996-2008, Manuskripte und Ressourcen), www.jwhistory.de (engl. Literatur/Link vom USHMM, Washington D.C.), www.standfirm.de (Heidelberger Tagungsband, 2003), info.lilawinkel.de (Berliner Wachtturm-Sonderkongreß 25. Juni 1933 – keine Anbiederung), www.jswrobel.de (Autobiografie, Bibliografie, Homepage Vergangenheit).

Gegenwart (nach 2008): Seit 2011 EuRegio Freilassing/Bayern - Salzburg - Berchtesgadener Land (BGL) - Traunstein (seitdem mein Lebensraum)
Freier, unabhängiger Autor, Heimatforscher; journalistisches Texten, heimatkundliche und zeitgeschichtliche Artikel (Erinnerungskultur/Gedenken NS-Opfergruppen zwischen München und Salzburg, Südost-Oberbayern); Augenblicksfotografie – Foto "Augen-Blicke" von "Stephan Castellio" (Pseudonym, z.B. auf Facebook und als Google Local Guide in Google Maps, alias Stephan Wrobel); seit Herbst 2018 arbeitsrechtlich im wirtschaftlichen Ruhestand (jedoch nicht, soweit es mein gegenwärtiger Gesundheitszustand erlaubt, künstlerisch und schriftstellerisch ruhend ;-). Mehr ...


Webseiten (Auswahl): www.stephan-wrobel.de (Erinnerungskultur/Gedenken – NS-Opfergruppen EuRegio Freilassing/Bayern - Salzburg - Berchtesgadener Land/BGL, Ortsgeschichte, Heimatkundliches & Autobiografisches, Homepage Gegenwart [in Arbeit]), www.jswrobel.net (Foto "Augen-Blicke", und mehr ...).

☞ Datenschutzinformation